FTX, Alameda & Co.: Investorenbrief lesen

Was ist ein Public Key?

hero illustration

Was ist Hashing?

Unter Hashing versteht man die Verwendung von Computeralgorithmen zur Verschlüsselung von Daten in Zahlen- und Wortfolgen, die als alphanumerische Codes bezeichnet werden.

Hashing ist von zentraler Bedeutung für den Datenschutz und die Sicherheit von Blockchains, da es sensible Informationen durch willkürlichen Code ersetzt.

In der Praxis ist das Verfahren dafür verantwortlich, dass Blockchain- und Kryptonutzer öffentliche Wallet-Adressen generieren und Transaktionen durchführen können, ohne persönliche Daten preiszugeben.

Was ist ein Public Key?

Der Public Key ist wie eine Kontonummer, benötigt aber keine Bank. Dies ist möglich durch die Nutzung von kryptografischen Verfahren, die als Public-Private-Key-Kryptographie bezeichnet werden.

Die Transaktionen finden direkt miteinander statt, ohne dass ein Intermediär wie etwa eine Bank erforderlich ist.

Um Kryptowährungen über das Internet zu versenden, müssen die Nutzer den öffentlichen Schlüssel, den sogenannten Public Key, der Person anfordern, an die sie die Kryptowährung senden möchten.

Jeder, der den Public Key einer Person hat, kann ihr Kryptowährung schicken. Jede dieser Transaktionen, die mit einem solchen Public Key verbunden ist, wird in der Blockchain erfasst.

Die Herausgabe eines Public Key bedeutet nicht, dass der Nutzer die Kontrolle über seine Krypto-Wallet verliert. Public Keys bestehen aus einer zufällig generierten Folge von Buchstaben und Zahlen. Public Keys geben keine persönlichen Informationen preis. Obwohl alle Transaktionen in der Blockchain praktisch öffentlich sind, ist es nicht möglich, aus den Einträge auf den Private Key eines Nutzers zu schließen. Genau dafür werden die kryptografischen Verfahren genutzt. Sie sorgen auch dafür, dass Einträge in der Blockchain nicht veränderbar sind.

Trotz dieser Sicherheitsvorkehrungen entscheiden sich viele Nutzer dafür, ihre Public Key so gut wie möglich zu verbergen, um die Privatsphäre ihrer Transaktionen zu wahren.

Was ist ein Private Key?

Kryptowährungen nutzen eine fortschrittliche Art der Mathematik, die sogenannte Public-Private-Key-Kryptografie, um Werte sicher über das Internet zu senden und zu empfangen.

Ein Public Key ist wie die Privatadresse eines Benutzers. Dagegen ist der Private Key wie ein privater Schlüssel für die Wohnungstür.. Jeder, der den Public Key eines Nutzers hat, kann ihm Kryptowährungen schicken, so wie jeder, der die Privatadresse eines Nutzers hat, ihm ein Paket schicken kann.

Der Private Key wird in der Wallet eines Nutzers gespeichert. In der Wallet sind nicht etwa die Coins abgelegt, sondern nur der Zugang zu den Bestätigungen von Transaktionen auf der Blockchain. Daraus lassen sich alle Ansprüche an das digitale Asset ableiten.

Die Nutzer müssen daher ihre Private Keys sicher aufbewahren und dürfen sie mit niemandem teilen.

Private Keys gibt es in Form von alphanumerischen Codes, aber Wallet-Anbieter neigen dazu, sie so zu kodieren, dass sie leichter zu merken oder zu notieren sind. So kann ein Private Key aus mehreren Wörtern bestehen, die eine "Seed Phrase" oder "Secret Recovery Phrase" bilden.

Das alleinige Eigentum an Private Keys wird als Selbstverwahrung bezeichnet. Werden Private Keys offline gespeichert (ohne Internetverbidung, oder sogar auf Papier), spricht man von “Cold Storage”. Dies bietet die Höchstmögliche Sicherheit zur Verwahrung von Kryptowährungen.

Was ist ein Rug Pull?

In der Krypto-Sprache ist ein Rug Pull ein Betrug oder ein Schneeballsystem, das von den Entwicklern einer Kryptowährung (oder NFT-Projekts) durchgeführt wird. Der Begriff bezieht sich darauf, dass Krypto-Anlegern der Teppich unter den Füßen weggezogen wird.

Rug Pulls finden in der Regel an dezentralen Börsen statt, da Kryptowerte dort ohne ordnungsgemäße Prüfung notiert werden können. Sie meist Regel einem Standardmuster:

Die Entwickler des neuen Projekts machen ehrgeizige Versprechungen oder kaufen heimlich große Mengen eines Kryptowertes, um dessen Preis künstlich in die Höhe zu treiben und neue Investoren anzulocken. Sobald der Preis des Kryptowertes in die Höhe geschossen ist, werfen die Entwickler ihren gesamten Bestand auf den Markt und lassen den Wert des Kryptoassets einbrechen.

Eine gute Recherche zum Hintergrund neuer Projekte kann vor solchen mutwilligen Aktionen schützen helfen.

Haftungsausschluss | Copyright © 2022 ETC Group. Alle Rechte vorbehalten

Das könnte Sie ebenfalls interessieren